Kathrin Schäffler

Teaching Crew

Über mich:

Ich komme aus einem kleinen Dorf, wo ich eine echte Bullerbüh Kindheit voller Natur, Action und Abenteuer erleben durfte. Mein inneres Dorfkind staunt immer noch über den Trubel in großen Städten (wie natürlich Würzburg) sodass ich mich in ruhigen Wäldern oder in den Bergen besonders wohl fühle.

Ich liebe es, neue Dinge zu lernen und auszuprobieren. Bereits während der Schulzeit habe ich mich durch alle möglichen Hobbys probiert, von Klavier und Cello spielen über Voltigieren, Leichtathletik und Handball war fast alles dabei.
Nach der Schule wollte ich mir erst einmal etwas Zeit zum Lernen und Ausprobieren in der Praxis nehmen und entschied mich dazu, zuerst ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kirchengemeinde in Deutschland und dann noch einen weiteren Freiwilligendienst in einem Freizeitzentrum und einer Schule in Bolivien zu machen. In dieser Zeit begann ich, mich viel mit dem Thema Achtsamkeit auseinander zu setzen, Bücher und Podcasts zu hören und regelmäßig zu meditieren. Erst zu Beginn meines Studiums kam ich in Kontakt mit Yoga und es war Liebe auf den ersten Blick. Seitdem nutze ich jede freie Minute, um mehr über dieses wundervolle und riesengroße Thema zu lernen.

Mein Unterrichtsstil:

Mir liegt das Thema Achtsamkeit sehr am Herzen. In meinen Yogastunden ist es mir deswegen besonders wichtig, wirklich in den Körper und die Asanas hinein zu spüren. Dafür nutze ich zum einen dynamische und fließende Bewegungen, die gerne auch intuitiv sein dürfen und Freiraum für die eigenen Bedürfnisse geben. Zum anderen richte ich die Aufmerksamkeit in kraftvollen und statischen Elementen durch detaillierte Erklärungen auf alle Bereiche des Körpers, um so zu einem tieferen Verständnis für den eigenen Körper und die eigenen Bedürfnisse zu kommen.

Das inspiriert mich:

Ganz oft Bücher, ruhige Momente in der Natur (vor allem im Wald und in den Bergen) und am meisten alle meine Lieblingsmenschen.

Guilty pleasures:

Hafermilchschaum und dunkle Schokolade. Ich kann nicht ohne!

Meine krasseste Yogaerfahrung:

Die Meditationen in der Yogalehrerausbildung. No more comments.

Wenn ich nicht Yoga unterrichte…

studiere ich Lehramt für Sonderpädagogik in Würzburg. Ich verbringe unglaublich gerne Zeit mit meinen Liebsten. Ich kleiner Glückspilz!

Sonst koche und backe ich super gerne und probiere ständig neue Dinge aus (meine All Time Favorites sind Sauerteigbrot, Kombucha und Brotaufstriche) oder mache alles Mögliche an Sport, besonders gerne Wandern im Sommer und Skifahren im Winter. Wenn ich dann ausgepowert bin lese ich sehr viel und gerne (natürlich auch über Yoga).

Lieblingsort:

Eine kleine Berghütte im Tannheimer Tal.

Lieblingsgericht:

Das wechselt immer wieder. Aber Currys gehen eigentlich immer und Sushi ist auch eine super Sache!

Meine liebste Asana:

Uttanasana – die tiefe Vorbeuge

Ich liebe die tiefe Vorbeuge, da kann man wortwörtlich einfach mal komplett entspannt abhängen. Ein schönes Gefühl.